MultiSIM Handy

Alles zu Dual SIM Handys & Multi SIM Handys sowie Tarifen


Nachdem Handyhersteller seit einigen Jahren wieder Gefallen an großen Modellen gefunden haben, schrumpft die Auswahl für Liebhaber der Kompaktklasse immer weiter. Das neue Mobiset Seecode S40 hat in dieser Hinsicht einiges zu bieten. Das Handy ist mit seinen Abmessungen von 69,5 x 56,5 x 17,1 Millimetern nur etwa so groß wie eine Streichholzschachtel und bietet dennoch Platz für zwei SIM-Karten.

Handy im Kleinstformat

Trotz der geringen Größe kann das Mobiset Seecode S40 mit einer interessanten Ausstattung aufwarten. Dazu gehören unter anderem ein MP3-Player und ein UKW-Radio für mobilen Musikgenuss. Für ausreichend Speicherplatz muss der Nutzer allerdings selbst sorgen. Per microSD-Karte können bis zu 8 GB Speicher nachgerüstet werden. Daten wie Musikdateien, Bilder und Videos lassen sich außerdem per microUSB-Kabel oder Bluetooth auf das Handy übertragen.

Eine Kamera gehört ebenfalls zur Ausstattung des Seecode S40. Die Bilder werden zwar nur mit 2 Megapixeln aufgelöst, zumindest auf dem 2 Zoll großen Display dürfte das aber nicht ins Gewicht fallen. Als zu klein geraten könnten allerdings einige Nutzer die Tasten des Handys empfinden. Mobiset hat es sich nicht nehmen lassen, dem Slider-Modell eine QWERTZ-Tastatur zu spendieren, dürfte damit aber vielen Menschen die Bedienung erschweren, da diese teilweise doppelt belegt sind.

Eingeschränkt internetfähig

Wer sich davon nicht abschrecken lässt, findet eine solide Auswahl an Telefon-, Text- und Organizerfunktionen vor, die die Verwaltung der zwei SIM-Karten ermöglichen. Selbst als Internetzugang lässt sich der Winzling nutzen. An Bord sind sowohl ein WAP-Browser als auch ein GPRS-fähiges Modem. Auf die Unterstützung des Datenbeschleunigers EDGE oder gar UMTS hat Mobiset verzichtet. Aufwendige Webseiten wie Facebook und Twitter bleiben dem Nutzer so verwehrt, das Abrufen von E-Mails soll allerdings kein Problem darstellen.

In Kürze soll das Seecode S40 auch hierzulande erhältlich sein. Kostenpunkt: etwa 100 Euro.

ralf On Dezember - 7 - 2011

Leave a Reply


Privacy Preference Center

Necessary

Advertising

Analytics

Other